Login

Register

Login

Register

Wie viel kostet ein Meerwasseraquarium

Wie viel kostet ein Meerwasseraquarium?

Welche Kosten erwarten mich?

Wer sich ein Meerwasseraquarium zulegen möchte, der muss sich frühzeitig Gedanken über die Anschaffungs- und Wartungskosten machen. Auch die laufenden Kosten dürfen nicht vernachlässigt werden. Mit einer sorgfältigen Planung steht deinem Projekt jedoch nichts mehr im Wege. Folgend möchte ich dir einen Überblick geben was dich genau erwarten wird. Besonderen Wert solltest du auf die Qualität deiner Anschaffung legen. Bezüglich der Kosten darf man sich keine Illusionen machen. – Wer viel möchte, muss auch dementsprechend Geld investieren. Doch es wird sich lohnen! Dein Meerwasseraquarium wird mit einigen Tipps und Tricks zum Highlight deiner Wohnung, aber wie viel kostet ein Meerwasseraquarium?

Ein konkreter Überblick

Für den Einstieg empfehle ich das Einsteigerbecken Aqua Medic Armatus 300. Mit einem Wasservolumen von 305 Litern kannst du bereits einigen Fischen ein neues Zuhause bieten. Die Größe eignet sich Ideal für das Wohnzimmer und mit einigen Lichtern wird es zum absoluten Hingucker deiner Räumlichkeiten! Ich empfehle nur Produkte, die sich bereits in der Praxis bewährt haben und eine Historie von zufriedenen Kunden vorzeigen können. Es handelt sich zudem um die aktuellen Marktpreise, wie ihr sie in den Shops vermutlich finden werdet. Wie bereits erwähnt steigen die Kosten mit euren Erwartungen, je größer dein Meerwasseraquarium desto mehr es kostet. Eine klassische Faustregel der Aquaristik besagt, dass man pro 10 Liter größerem Becken in etwa mit zusätzlichen Kosten i. H. v. € 100 in der Anschaffung rechnen muss. Obwohl man selbstverständlich auch auf kleinere Aquarien zurückgreifen kann, empfehle ich eine Mindestgröße von 250 Litern.

Muster-Aquarium Aqua Medic Armatus 300

Ein tolles Einsteigerprodukt ist das Armatus 300 ist mit 305 Litern Wasservolumen. Da könnt ihr schon einige tolle Exemplare halten. Etwas Besonders an diesem Aquarium ist ein Rahmenloses Meerwasser-Komplettset mit Unterschrankfiltersystem.

Die Technik ist nicht zu unterschätzen

Must-Haves sind Pumpen für die Strömung, Lampe für die Beleuchtung, Abschäumer zur Reinigung, Rückförderpumpe zum Hochpumpen vom Wasser aus dem Filterbecken, einen Heizstab für die gewünschte Temperatur und ggf. eine Osmoseanlage zur Aufbereitung des Wassers.

Laufenden Kosten im Meerwasseraquarium

Man muss sich über die laufenden Kosten im Klaren sein. Ein wesentlicher Faktor werden deine Stromkosten. Unterm Strich jedoch im Rahmen, wenn man den Vergleich zu anderen Haustieren anstellt. Auf Basis meiner Erfahrung würde ich mit laufenden Kosten von 50 bis 100 Euro rechnen. Das Wasser wird bei einem Volumen von 305 Litern noch keine relevante Größe sein. Für diese Größe würde ich ungefähr 10 € für die Nahrung kalkulieren, 30 € für das Filtermaterial, Spurenelemente, Salz etc. und den Strom mit 25 €. Die Kalkulation soll euch nicht verschrecken, sondern einen ehrlichen Überblick bieten. Im Vergleich zu diversen anderen Hobbies, ist die Aquaristik immer noch preiswert. Weiters werdet ihr an einem guten Aquarium auch lange Freude haben. Nun kann es losgehen. Ich wünsche euch viel Freude bei euren Umsetzungen. Gerne könnt ihr mir auch ein Foto eurer fertigen Aquarien schicken oder euch an mich wenden, wenn ihr Fragen habt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.